WERDEN SIE DIGITAL!

Mit dem Programm go-digital unterstützen wir Sie bei Ihren Projekten in den Bereichen digitale Geschäftsprozesse und digitale Markterschließung. Sie als KMU profitieren durch das Programm des BMWi und erhalten 50% Förderung auf die von uns erbrachten Beratungsleistungen.

WEBDESIGN

MICROSOFT 365

E-COMMERCE

PROZESSE

HARD- & SOFTWARE

PROJEKTE

HERVORRAGENDES

WEBDESIGN

Die Ansprüche an eine professionelle Website sind in jüngster Vergangenheit explodiert. Durch die vorranschreitende Digitalisierung ist die eigene Website das digitale Aushängeschild in der Welt des Internets. Um von der potentiellen Zielgruppe optimal gefunden und wahrgenommen zu werden, sind nicht nur die gestalterischen Elemente, sondern auch Techniken im Hintergrund mit hoher Priorität zu betrachten.

Gerne unterstüzen wir Sie in Form der Erstellung Ihrer neuen Website. Angepasst auf verschiedenste Endgeräte.

SMARTPHONE

Um überall mobil erreichbar zu sein, sollte deine Website für verschiedenste Smartphones optimiert sein.

TABLETS

Wenn es unterwegs mal etwas größer sein soll. Viele Leute benutzen Tablets, wenn sie geschäftlich unterwegs sind.

COMPUTER

Höchste Priorität hat selbstverständlich die optimale Darstellung in der Desktop-Version auf Computern.

EIN AUSZUG UNSERER

REFERENZEN

IGA mbH

Der Ursprung des Webdesigns bei der IGA mbH. Der eigene Internetauftritt.

Als bei uns intern der Wunsch nach einem neuen, modernen Erscheinungsbild in der Onlinewelt aufkam billigastemobilabonnemang.nu, haben wir uns dazu entschlossen eigene Kompetenzen im Bereich Webdesign aufzubauen. Somit war die neue IGA Website unser erstes Projekt in diesem Bereich!

MobiDik

Für das Forschungsprojekt MobiDik haben wir eine schlichte, intuitive Website erstellt.

Ziel des Verbundprojekts Entwicklung einer Mobilen und Digital vernetzten Lernfabrik im Handwerk 4.0. (MobiDik) ist die Realisierung energieoptimierter, klimaneutraler Gebäude entlang des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes.

Salaw Tiefbau

Die Salaw Tiefbau GmbH ist seit über 44 Jahren kompetenter Ansprechpartner für fachgerechten Erd-, und Tiefbau im Kreis Unna.

Das Unternehmen hat Kontakt zu uns aufgenommen, weil man die eigenen Kompetenzen und Leistungen frischer im Internet präsentieren wollte. Gerne haben wir hier unterstützt und haben für die Salaw Tiefbau GmbH eine neue Website erstellt.

INTENSIVE BERATUNG

MICROSOFT 365

Viele Unternehmen haben sich dafür entschieden, Microsoft 365 in ihrem Betrieb zu implementieren. Jedoch wird dieses sehr mächtige Tool nur begrenzt ausgereizt, sodass lediglich die „persönlichen Apps“, wie Word, Excel, PowerPoint und Outlook genutzt werden. Microsoft 365 kann jedoch viel mehr, wie beispielsweise im Bereich der mit Organisationsmitgliedern zu teilenden Dateiablage oder der Arbeit im Team. Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie Microsoft 365 richtig nutzen und einige Funktionen mehr in Ihren Arbeitsalltag einfließen lassen können.

BREITE UNTERSTÜTZUNG

E-COMMERCE

Bis zur Einführung des Internet wurden die Waren im Einzel- und Großhandel direkt über stationäre Geschäfte oder Versandhandel über Kataloge an die Kunden gebracht. Mit der immer größeren Reichweite von Webshops hat sich eine Verkaufsplattform gebildet, die immer größere Anteile der Verkäufe in den digitalen Bereich verschiebt. Der Kunde kann bequem seine Waren im Internet bestellen und sie liefern lassen. Die Preisgestaltung wird transparent und vergleichbar. Diese Entwicklung stellt immer größere Anforderungen an die Händler, die, je nach Geschäftsfeld, fast schon gezwungen sind, ihre Vertriebskanäle auf diese Entwicklungen anzupassen.

Die IGA mbH unterstützt die Einrichtung der Mietshop-Systeme von Strato und Ionos sowie der E-Commerce Komplettlösung Smartstore. Selbstverständlich beraten wir auch gerne bei der Auswahl eines Shopsystems nach den von Ihnen vorgegebenen Anforderungen.

Bis zur Einführung des Internet wurden die Waren im Einzel- und Großhandel direkt über stationäre Geschäfte oder Versandhandel über Kataloge an die Kunden gebracht. Mit der immer größeren Reichweite von Webshops hat sich eine Verkaufsplattform gebildet, die immer größere Anteile der Verkäufe in den digitalen Bereich verschiebt. Der Kunde kann bequem seine Waren im Internet bestellen und sie liefern lassen. Die Preisgestaltung wird transparent und vergleichbar. Diese Entwicklung stellt immer größere Anforderungen an die Händler, die, je nach Geschäftsfeld, fast schon gezwungen sind, ihre Vertriebskanäle auf diese Entwicklungen anzupassen.

SHOPANWENDUNGEN

AUF DEM MARKT EXISTIEREN DIVERSE SHOPSYSTEME, DIE GRUNDSÄTZLICH IN 4 VARIANTEN UNTERTEILT WERDEN KÖNNEN.

MIETSHOP-SYSTEME

Die Anbieter stellen einen Shop zu Verfügung, der relativ schnell an den Bedarf des Anbieters angepasst werden kann. Die Shop Domäne und die komplette Umgebung sind bereits enthalten. Für Einsteiger im E-Commerce und Anbieter mit begrenzten Anforderungen an den Shop sind Mietshop Systeme eine gute Wahl. Monatlich ist nur eine verhältnismäßig geringe Mietgebühr zu entrichten. Oft sind Funktionen, wie z.B. Anbindungen zu den am meisten verbreiteten Marktplätzen oder Zahlsystemen enthalten. Erweiterungsmöglichkeiten über die angebotenen Funktionen hinaus, wie beispielsweise in Form von externen Schnittstellen für den Datenaustausch mit einer Warenwirtschaft, sind bei diesen Systemen i.d.R. nicht möglich. Deshalb sollten die Anforderungen an das System im Vorfeld genau betrachtet werden. Beispiele sind hier die Mietshops Strato-Shop oder IONOS-Shop.

E-COMMERCE KOMPLETTLÖSUNGEN

Die wahrscheinlich beste Möglichkeit für weiterreichende Anforderungen oder zukünftige Skalierbarkeit. Diese Webshops verfügen über einen großen Umfang an Funktionen und können über bereits bestehende Plugins oder Third-Party Software erweitert werden. Hier besteht darüber hinaus die Möglichkeit Anpassungen über eine Individualentwicklung durchführen zu lassen. Beispiele für eine Komplettlösung sind smartstore oder gambio.
„Open-Source Shopsysteme“ – Bei diesen Shops wird der kostenlose Sourcecode zur Verfügung gestellt, den Technik-erfahrene Betreiber selber installieren und gemäß den eigenen Ansprüchen einstellen können. Beispiel für Open-Source Lösungen sind nopCommerce oder Magento.
WordPress E-Commerce-Plugins – Die Variante ist nicht für große Shops geeignet. Es handelt sich um eine einfach umzusetzende Erweiterung für WordPress-basierte Webseiten, die für Anfänger die wichtigsten Funktionen liefern. Beispiele für WordPress Plugins sind WooCommerce oder WPShopGermany.

OPEN-SOURCE SHOPSYSTEME

Bei diesen Shops wird der kostenlose Sourcecode zur Verfügung gestellt, den Technik-erfahrene Betreiber selber installieren und gemäß den eigenen Ansprüchen einstellen können. Beispiel für Open-Source Lösungen sind nopCommerce oder Magento.

WORDPRESS E-COMMERCE PLUGINS

Die Variante ist nicht für große Shops geeignet. Es handelt sich um eine einfach umzusetzende Erweiterung für WordPress-basierte Webseiten, die für Anfänger die wichtigsten Funktionen liefern. Beispiele für WordPress Plugins sind WooCommerce oder WPShopGermany.

DIGITALISIERUNG IHRER

PROZESSE

Begriffe wie Digitalisierung, Industrie 4.0, Smart & Big Data, Mensch-MaschineKollaboration, Embedded Systems, CyberPhysical Systems, Internet of Things, Cloud und viele mehr sind nach und nach ständige Begleiter im Sprachgebrauch geworden, verwirren jedoch aufgrund teilweise mangelnder Definition oder Begriffsabgrenzung.

Die Aussagen von (ehemaligen) Konzernleitern und IT-Ikonen wie beispielsweise „Internet ist nur ein Hype“ (Bill Gates, 1993) oder „Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt“ (IBM-Gründer Thomas Watson, 1943) werden heutzutage als große Irrtümer gesehen.

Gerne stellen wir Ihnen vor, wie wir die Digitalisierung in Zusammenhang mit Prozessen/Arbeitsabläufen verstehen und teilen unser Wissen mit Ihnen.

OPTIMALE SELEKTION 

HARD- & SOFTWARE

Durch die Forschungs-/Förderprojekte Digitale Excellence und ratzfatz digital haben wir in den letzten Jahren einige Bereiche kennenlernen dürfen. Viele Unternehmen und vielleicht auch Sie stehen vor dem Dilemma der Selektion der richtigen Soft- und Hardware, was Sie oder Ihre Mitarbeiter vor eine große Herausforderung stellt. Wir können Ihnen gerne helfen, diese Herausforderung zu meistern.

 

Die Einbindung von Hard- und vor allem Software ist nicht immer einfach. So müssen Sie zu Anfang erst einmal Zeit investieren. Zeit, um die für Sie und Ihr Unternehmen passenden „digitalen Assistenzsysteme“ aus dem riesigen Angebot des Marktes zu identifizieren. Doch sind nicht alle Unternehmen auf die Auswahl von Hard- und Software spezialisiert, sodass (zumindest anfangs) immer der Beigeschmack von „habe ich mich richtig entschieden? Hätte ich mich doch anders entscheiden sollen?“ bleibt. Ist Ihre Wahl einmal gefallen, können Sie diese natürlich rückgängig machen, jedoch müssen Sie dann speziell die nächsten beiden Faktoren näher betrachten:

 

KOSTEN

Eine Software in Ihrem Unternehmen zu implementieren kostet (fast) immer Geld. Durch Leasingverträge werden Sie bei einem Wechsel somit kein Geld verlieren. Jedoch werden Sie für die Einbindung der Software einiges an Zeit und Nerven investiert haben, die Sie nicht zurückbekommen sondern im Gegenteil bei einem Wechsel erneut beanspruchen müssen. Bei der Hardware ist das ähnlich, jedoch etwas offensichtlicher. Haben Sie sich einmal für ein Betriebssystem entschieden und die Hardware wie bspw. Tablets/Smartphones an Ihre Mitarbeiter verteilt, können Sie diese nicht so einfach ersetzen. Sie brauchen eventuell neue Hardware und können die “alte” nicht mehr verwenden. Die Zeit, die Sie für die Recherche genutzt haben und das Geld, was Sie für die Hardware ausgegeben haben, bekommen Sie nicht zurück.

MITARBEITER

Wir erleben es immer wieder, dass die Digitalisierung in Form von Hard- und/oder Software besonders an den Mitarbeitern scheitert. Viele Mitarbeiter haben Angst vor Veränderungen. Dies könnte an unterschiedlichen Faktoren liegen, wie zum Beispiel daran, dass sich die Mitarbeiter nicht mitgenommen fühlen, da sie nicht von Beginn an in den Prozess der Veränderung integriert werden. Es könnten jedoch auch andere intrinsische Faktoren ausschlaggebend sein, die wir gerne aufdecken und von Beginn an gemeinsam mit Ihnen im Keime ersticken.

Wie Sie sehen, ist es von Beginn an besonders wichtig nicht nur den gesamten Prozess, sondern auch vor allem die Folgen und Prozessverantwortlichen von Beginn an zu betrachten.  

Viele unserer Angebote im Bereich der digitalen Transformationen werden durch das Förderprogramm go-digital mit 50% bezuschusst. Sprechen Sie uns hierzu gerne an!

DOWNLOADS

EIN AUSZUG UNSERER

PROJEKTE

DIGITALE EXCELLENCE

Aufgrund der stets wachsenden Kunden- wie auch Marktanforderungen wurde das Projekt “Digitale Excellence NRW” ins Leben gerufen. Innerhalb des Modellprojektes sollte ein Leitfaden entwickelt werden, welcher kleine und mittelständische Unternehmen dabei unterstützt, die Digitalisierung im Unternehmen anzugehen.

So erarbeiteten wir während der Projektlaufzeit (2017-2019) mit mehr als 30 Betrieben aus dem Handwerk einen Modellleitfaden, welcher nicht nur auf das Handwerk sondern generell auf kleine und mittelständische Unternehmen ausgerichtet ist.    

RATZFATZ DIGITAL

Das Projekt ratzfatz-digital greift die Ergebnisse aus dem Vorgängerprojekt „Digitale Excellence“ auf, bei welchem wir uns das Ziel gesetzt haben, einen Leitfaden zur Digitalisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen zu entwickeln. Als Modellprojekt wurde der spezielle Fokus auf Handwerksunternehmen gelegt. Ziel von ratzfatz-digital ist es nun weitere Handwerksbetriebe von diesem Leitfaden partizipieren zu lassen und somit weitere Betriebe aus dem Bereich Handwerk sowie Metall und Elektro auf dem Weg in die Digitalisierung zu unterstützen.

    Nordwärts

    Im Rahmen der Dortmunder Projekte „nordwärts“ werden unter Beteiligung der Gesellschaft und der Wirtschaft neue Rahmenbedingungen, Infrastruktur und weiterführendes Wissen entwickelt, um sozio-kulturelle Innovationen für zukunftsfähige Arbeits- und Lebensräume zu schaffen, visit https://101attorney.com. „nordwärts” ist ein 10-Jahres-Projekt, das die Stärken des Dortmunder Nordens hervorheben und ungeahnte Schätze ans Licht bringen soll. Nordwärts will Labore für sozio-kulturelle Innovationen, Impulse durch Leuchtfeuer und Harmonisierung der Lebensverhältnisse schaffen und Investitionen fördern.

    Smart City

    „Smart City“ ist ein Leitprojekt von „nordwärts“. Smart City ist eine Stadtentwicklungsstrategie. Unter Einbindung intelligenter und digital vernetzter Technologien findet der zukunftsfähige Umbau der Stadt sowie ihrer kommunalen Infrastrukturen statt. Bausteine der Smart City sind spezifische Masterpläne. Technologische Schaufenster zeigen den Nutzen für den Standort lesen they said. Ziel ist es, die Stadt auf neue Anforderungen vorzubereiten – sie nachhaltig leistungsfähig, attraktiv und lebenswert zu erhalten. So wird Smart City vielzählige Entwicklungen und Innovationen in allen relevanten Kernthemen einer modernen, wandlungsfähigen Stadt hervorbringen.

    Smart Rhino

    “Smart Rhino” steht für Urbanität. Es soll ein ganz neuer Lebensraum mit Angeboten für Leben und Lernen, für Wohnen und Arbeiten, für Freizeit und Gesundheit und mit zukunftsfähiger Infrastruktur sowie Mobilität entstehen, einfach wie eine get a quote. Die Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen und nutzbar zu machen – dies soll dazu beitragen, gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern. “Mit ‘Smart Rhino’ entsteht ein beispielhafter Innovationsraum auf einer innerstädtischen Industriebrache mit internationaler Pilotwirkung, und zwar nicht nur für Dortmund sondern für die gesamte Region”.

    IN|DIE REGIONRUHR

    „In|Die RegionRuhr: Digitale Fabrik“, ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderungen und Kammern der Standorte Bochum, Dortmund und Hagen, wird  vom Land Nordrhein-Westfalen unter Einsatz von Mitteln aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.
    Das Innovationsnetzwerk In|Die RegionRuhr unterstützt den produzierenden Mittelstand der RegionRuhr bei seinen Digitalisierungs- und Innovationsprozessen.
    Als Umsetzungslotse unterstützt die IGA mbH dieses Vorhaben sowohl operativ als auch strategisch.